Soul-Affair 2010

Soul Affair - zwölf Musiker - eine Seele.

Eins hat sie zusammengeführt, und eins leben sie leidenschaftlich aus, wenn sie zusammen auf der Bühne stehen: It´s soul, baby!

„Soul Affair“ sind im normalen Leben zwölf eigenständige Musikerinnen und Musiker, aber auf der Bühne sind sie eine Seele. In einem mitreißenden Programm präsentieren sie den Soul von den 70er Jahren bis zur Gegenwart, von James Brown bis Kool & The Gang, von Sister Sledge bis Stevie Wonder.

Die Mega-Besetzung macht es möglich: Auch die im Arrangement aufwändigsten Titel der Soulgeschichte werden authentisch und mit einer begeisternden Lebendigkeit und Leichtigkeit gespielt – ohne Tricks und ohne Playbacks. Dafür aber mit der ganzen Stimmgewalt dreier Sängerinnen und eines Sängers, einer dreiköpfigen Brass-Section, mit groovendem Bass, Schlagzeug und extra Percussion, mit knackigen Gitarren- und Keyboardsounds.

Das Programm ist vielseitig und schöpft die musikalischen Möglichkeiten der großen Besetzung voll aus. Lupenreine Arrangements und Raum für Improvisation, vierstimmiger Gesang und solistische Vocals wechseln sich ab. Rasante Stücke, die richtig grooven, und gelegentlich eingestreute gefühlvolle Balladen treffen einen breiten Geschmack des Publikums.

Die „Soul Affair“ begann etwa Mitte des Jahres 2004 und ist hoch ansteckend: Wenn sie loslegt, bleibt niemand mehr still stehen! Der Soul dieser Band geht tief ins Herz – und in die Beine. Das ist Soul-Party live – im XXL-Format.

- - - - - - - - - - - -